wolfszone.de
HOME FAKTEN & MYTHEN KOMMENTARE WOLF & MENSCH WOLF & LANDWIRTSCHAFT WOLF & NATURSCHUTZ WOLF & JAGD
logo2
WOLF UND JAGDRECHT
 
 
 
 
 
 
 
 
 

JAGD, WOLF & WILD

(K)ein Dreiecksverhältnis


Was ist neu ?

 

Jagd und Hege

sind spätestens seit dem Ende der Feudaljagd in Europa zwei fest miteinander verbundene Begriffe. Bei Einführung des Reviersystems ab 1848 und dem ersten Jagdgesetz 1864 war der Wolf in Deutschland bis auf einzelne Exemplare verschwunden. Seine Rückkehr seit dem Jahr 2000 stellt die Jagd, ebenso wie die Landwirtschaft, seitdem vor völlig neue Anforderungen. Als Spitzenprädator wird er für verschiedene Wildarten zum entscheidenden Einflussfaktor bis hin zur erwarteten und von interessierten Kreisen billigend in Kauf genommenen  Ausrottung z. B. des Muffelwildes.

Der Grundsatz der Hege, der fast geschlossen von allen Jägern beachtet und gelebt wird – die Ausnahmen auch politischer Natur sollen hier nicht verschwiegen werden - hat ungeachtet aller Anfeindungen dafür gesorgt, dass seit Beginn der bürgerlichen Jagd und ihres Reviersystems durch diese keine Wildart in Deutschland ausgerottet wurde. Die Auswirkungen der rasch wachsenden Wolfspopulation auf die Wildbestände seiner Streifgebiete ist, wenn auch von offiziellen Stellen standhaft geleugnet, bereits allenthalben sichtbar und stellt alle Jäger in Wolfsgebieten vor eine Aufgabe, die unter dem heutigen (untauglichen) gesetzlichen Rahmen langfristig nicht lösbar sein kann.

ALLE Länder mit historischen Wolfsvorkommen haben diese auch reguliert und bejagt. Dies in der dicht besiedelten Kulturlandschaft Mitteleuropas unterlassen zu wollen, ist ein gefährliches Experiment.

Ein Experiment, welches zu Gunsten einer Tierart langfristig andere Arten wie Muffel- und Damwild gefährden oder ausrotten wird. Arten, die wie der Wolf durch die Berner Konvention von 1979 geschützt sind, nur dass sie in einem anderen Anhang des Vertrages stehen, einfache Pflanzenfresser sind und schlimmer noch, einen Migrationshintergrund haben.

Impressum                                                                                    Counter
Disclaimer
Kontakt